Schuby ’20

Schuby, ein Ort zum wohlfüheln – Oktober ’20

Ich weiss ja nicht, wie es euch so erging, aber dank Corona mussten wir dieses Jahr nicht nur einen geplanten Urlaub stornieren. 
Angefangen hat das im Frühjahr, als Alex und ich nach Mallorca wollten um dort unser 1. Jähriges zu feiern.
Kaum hatten wir das gebucht – zum Glück mit kostenloser Stornierung – wurde Spanien zum
Risikogebiet erklärt. Wie gut hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch keine Flüge gebucht.
Da Inlandsreisen ja noch erlaubt warten, dachten wir darüber nach, in die Sächsische Schweiz zu gehen,
um dort die Gegend etwas unsicher zu machen. Natürlich mit Kamera im Gepäck, sonst wäre es für uns ja kein richtiger
Urlaub geworden.
Naja, einige Tage nach der Buchung – Inlandsreisen auch verboten – Super, haben wir uns gedacht. Danke Corona.

So, aber was nun? Den schon geplanten Urlaub dann zu Hause verbringen, ja, denn etwas anderes blieb uns
nicht mehr übrig.

Wir hofften darauf, dass es im Herbst wieder besser werden würde und wir unseren Mallorca Urlaub dann nachholen könnten.
Wie es zu erwarten war, kam die zweite Welle und von Auslandsreisen wurde abgeraten.
Abgeraten heisst zwar nicht verboten, aber riskieren wollten wir dann auch wieder nichts.

Dann kam eines Abends Alex damit um die Ecke, ob ich Lust dazu hätte, seine Verwandtschaft in Schuby zu besuchen.
Ich fragte dann erstmal verdutzt? Wohin willst du?! Schuby?! Noch nie gehört davon, wo ist denn das? 
Ja kurz vor Dänemark – bei Schleswig. UiiUiiUii dachte ich mir, aber da ich noch nie soweit im Norden war, sagte ich – ja, wieso eigentlich nicht!

Einige Wochen später war es dann soweit, auf ging es nach Schuby, in ein Örtchen das genauso süß ist, wie sein Name 🙂
Die Fahrt dorthin ging wegen eines schweren Unfalls 2.5h länger als geplant, aber sind wir froh standen wir im Stau, und nicht, ein paar hundert Meter weiter frone auf dem Dach, am Unfall beteiligt! 
Nach sage und schreibe 13.5h kamen wir dann an, was ein wundervolles süßes Dorf!

Die nächsten Tage gingen um wie im Flug, wir besuchten Westerhever, St. Peter-Ording, Schleswig, und viele Mehr. Traumhafte Orte, an denen man sich kaum statt sehen konnte. 
Wir konnten die Seele, auch dank unsere wundervollen Gastgeber, die uns voll umsorgt haben, richtig Baumeln lassen.
Hier an dieser Stelle nochmals ein dickes Dankeschön, für diese wundervolle Woche bei euch! Für das gute Essen, den Schlafplatz, die gemütlichen und redsamen Abende bei einem Gläschen Sekt und einer Schüssel Chips, die traumhaften Orte, die ihr uns gezeigt hat und für das willkommen Gefühl, das wir zu jeder Zeit bei euch hatten ♥

Unten füge ich euch nun also ein Paar Bilder ein, die in dieser Woche entstanden sind. 
Viel Spass bei durchstöbern 🙂